5-Organe-Qigong

Das 5-Organe-Qigong nach Prof. Ding Hongyu ist auch für den Anfänger-Unterricht gut geeignet. Diese Übungsreihe wirkt positiv auf die Funktionen von Lunge, Nieren, Leber, Herz und Milz und ihrer Partnerorgane. Beim Üben wird über die Verbindung der Leitbahnen somit aktivierend und harmonisierend auf den gesamten Organismus eingewirkt. Die Reihe ist eine Reise durch unseren Körper, aktiviert unsere Selbstheilungskräfte und stärkt unsere Gesundheit. In den zwei Vorübungen (die erste hat vier Teile) werden alle Gelenke gelockert, die Leitbahnen geöffnet und der Körper durchlässig gemacht. In der abschließenden Übung wird das Qi im ganzen Körper verteilt und dann eingesammelt. Die Reihenfolge der 5-Organe-Übungen folgt der TCM und den Wandlungsphasen, nach deren Lehre der Qi-Fluss bei der Geburt in der Lunge beginnt, dann zu den Nieren weitergeht, von dort zur Leber, zum Herzen und schließlich zur Milz geleitet wird.