Qigong-Ausbildung

                                

Ausbildung zur/zum Qigong-Kursleiter_in

in Kooperation mit der VHS Leutkirch nach den Richtlinien der Deutschen Qigong Gesellschaft e.V. Für Menschen, die gern Qigong-Kurse in Volkshochschulen, Sportvereinen o.ä. leiten oder einfach tiefer in die Wirkung des Qigong eindringen möchten, bieten wir eine Qigong-Ausbildung nach den Richtlinien der Deutschen Qigong Gesellschaft e.V. zusammen mit der Volkshochschule Leutkirch an. Ausbilderinnen sind Heike Seeberger und Gabriele Annuß.

  • Üben Sie schon einige Zeit Qigong und möchten zu einem (noch) tieferen Verständnis und intensiverer Praxis für sich selbst gelangen?
  • Könnten Sie sich vorstellen, den Spaß an der Übung im Sportverein, an der Volkshochschule, im Rahmen der Gesundheitsvorsorge in einer Firma oder in ähnlichem Rahmen zu vermitteln, auch anderen die positiven Auswirkungen des Qigong, wie vermehrte Ruhe und Entpannung, Stressreduktion, Haltungsverbesserung zugänglich zu machen?
  • Arbeiten Sie im sozialen, therapeutischen, lehrenden Bereich und suchen eine Methode, Entspannung, Gesundheit, Selbstregulation zu fördern? Auch für sich selbst?
  • Sind Sie Übungsleiter oder Trainer und suchen zusätzliche Impulse und Anregungen, um Ihr Angebot zu erweitern?
  • Sind Sie Musiker, Künstler oder Sportler und möchten Ihr „Ergebnis“ verbessern, erweitern durch die Dimensionen Ruhe, Gelassenheit, Leichtigkeit?

Dann könnte die intensive Beschäftigung mit Qigong im Rahmen unserer Ausbildung das Richtige für Sie sein. Es werden vertiefte Grundlagen des Qigong erarbeitet, inklusive der Einbettung in chinesische Philosophie und Medizin und der Anwendung im Alltag. Gelehrt und geübt werden verschiedene kürzere und zwei längere bewegte Übungsformen, Qigong-Gehen und Stilles Qigong. Die Ausbildung schließt mit der Prüfung zum/zur „Qigong-Kursleiter/in nach den Richtlinien der Deutschen Qigong Gesellschaft e.V.“ ab. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt z.B., Qigong bei Volkshochschulen, Sportvereinen u.ä. zu unterrichten. Er entspricht mit 300 Stunden Ausbildung auch den aktuellen Vorgaben der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP), so dass Sie sich unter bestimmten Voraussetzungen (medizinischer oder pädagogischer Grundberuf oder alternativ 200 Stunden Unterrichtserfahrung) von der ZPP anerkennen lassen können und die Kurse dann durch die gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden können. Die Kursleiter-Ausbildung ist die erste Stufe der Ausbildung zum Qigong-Lehrer nach den Richtlinien der Deutschen Qigong Gesellschaft e.V. (DQGG), d.h. sie ist Grundlage für eine aufbauende Qigong-Lehrer-Ausbildung.   Ggf. versäumte Wochenenden können als Privatunterricht oder z.T. auch in einem anderen Ausbildungsstandort der DQGG nachgeholt werden.

Ausbildungsrichtlinien der DQGG.

Unseren Flyer herunterladen: Leutkirch-2019_rgb.pdf

Themen und Termine ausführlich: Themen und Termine KLA 19-21Leutkirch.pdf